Der Taschenmesser-Reider

Täschenmetzerreïder: (Taschenmesserreider) Auf Grund der umfangreichen Vorarbeiten und vielen verschiedenen Modellen, ist der Beruf des T. wohl der schwierigste und aufwendigste in der Solinger Industrie. Wenn der T. als Heimarbeiter arbeitet, werden die Einzelteile komplett von der Herstellerfirma gestellt. Grundsätzlich benötigt man für ein Taschenmesser 1 Klinge, 1 Feder, 2 Erle, 2 Schalen, und 3 Nietstifte. Der T. beginnt mit der Feder und folgenden Arbeiten:

Feder richten; lochen oder körnern, bohren, Bohrgrat absenken; auf Länge schneiden, plätten, zu 30 Stück einschnüren, härten, abflammen.

Erl hohldrücken, Schalen passend auf Erl bohren, Hefte zu 1-3 Paar zusammen stecken, Hefte rundum schleifen und pliesten, ausschnüren. (paarweise zusammen lassen).

Klingen mit 5-10 Stück einschnüren, auf Schleifholz Gänge in Wate, Rücken und dem Kopf schleifen, pliesten und je nach der Qualität, polieren.

Feder und unterer Nagel montieren, Klinge aufspannen, Stifte abkneifen und vernieten.

 

Meine Bilder in der Fotocommunity

Bild bitte anklicken

Einfach mal mein Bild anklicken