Aktuelles mit meiner Kamera festgehalten

Absetzer 756 auf Wanderschaft

Absetzer auf Wanderschaft
Absetzer auf Wanderschaft

 Langsam bewegen sich die riesigen Raupenfahrwerke vorwärts. Sie tragen ein 183 Meter langes und 57 Meter hohes Stahlungetüm, das sich auf einer Kiesrampe auf die A61 bei Bergheim zubewegt. Absetzer 756 setzt seine Reise vom Tagebau Bergheim, den er als letztes Gerät verfüllt hat, zum Tagebau Hambach fort. Gemeinsam mit dem 110 Meter langen Bandschleifenwagen, der den Absetzer bei der Arbeit im Tagebau mit Abraum beliefert, überquert er die A61, auf der 17 Kilometer langen Strecke.

Eine Kolonne von Elektrikern kümmert sich um die Stromversorgung. Im Grunde hängt der Absetzer wie ein Staubsauger an der Steckdose. «Allerdings ist die Spannung bei uns etwas höher als bei einer normalen Steckdose. Wir arbeiten nicht mit 230, sondern mit 25.000 Volt», erklärt Lang. Während der Fahrt wird das 1000 Meter lange Kabel des Absetzers mehrmals auf- und abgerollt sowie umgesteckt. Der Bandschleifenwagen dagegen wird von Dieselmotoren angetrieben.

Der mehr als 5000 Tonnen schwere Absetzer ist im Juni bis zu einem tiefen Geländeeinschnitt bei Glesch gefahren, durch den das Abraumförderband hindurchlief. Es wird nach der Verfüllung des Bergheimer Tagebaus nicht mehr gebraucht, daher hat der Absetzer die Mulde verfüllt. Sie wird nun in Abstimmung mit dem Regionale-2010-Projekt „terra nova“ rekultiviert.

Die beiden Giganten fuhren dann zunächst über die Landstraße 361 n, bevor der Weg über die führte. Das Flussbett wurde mit so genannten Wasserbausteinen zugeschüttet, darauf kam ein knapp zwei Meter hohes Gemisch aus Kies und Sand. Das Wasser leitete RWE Power seitlich über einen Bypass um.

Die Überquerung dauerte etwa zwei Stunden. Im Schneckentempo von neun Metern pro Minute, ging es weiter in Richtung Bahnlinie Horrem-Neuss, welche auch gequert werden mußte.  Danach mußte der Transport dann über die Autobahn 61 bei Elsdorf überqueren. Diese mußte hierfür, in der Zeit ab 19 Uhr komplett gesperrt werden.

In den nächsten Tagen mußten noch mehrere Bundessstrassen überquert werden, bis man endlich den Tagebau Hambach und die Sophienhöhe erreicht hat.

Absetzer 756 kurz vor der A61
Absetzer 756 kurz vor der A61

Meine Bilder in der Fotocommunity

Bild bitte anklicken

Einfach mal mein Bild anklicken